KfT Förderverein für Gebrauchshundesport aller vom Klub für Terrier e.V. betreuten Rassen

                                          Qualtät durch Leistung

Gründung/Foundation Meeting

Gründungsversammlung der Working Terrier World Union, am 6. Oktober 2018 in Sarstedt, um 15.00 Uhr, im Schulgebäude des Schulsportzentrums

Tagesordnung

  • 1.            Begrüßung

  • 2.            Verabschiedung der Vereinbarung der Working Terrier World Union

  • 3.            Wahl des Vorstandes

  • 4.            Fachbereiche Gebrauchshundesport, Obedience, Agility

  • 5.            Kooperationsvertrag  FCI

  • 6.            Kontakt zu anderen Terrier-Verbänden

  • 7.            Mitgliedsbeiträge

  • 8.            Veranstaltungen der WTWU

  • 9.            Homepage (englisch)

  • 10.           Verschiedenes

 


Bericht / report

v.l.n.r / left to right

Uwe J. Geyer (KfT), Karolina Hejcova (CZ), Renata Hejcova (AT-Club CZ), Patrizia Pedotti Bucher (Präsidemtin SATC/CH), Uwe Krachudel (LRO KfT/D), Xaver Schmid (1. Vors. KfT/D), Mag. jur. Katharina Kribernegg (Präsidentin ATS/A), Franz Kainrath (Vizepräsident ATS/A)

Working Terrier World Union gegründet, Weltmeisterschaft geplant

Anlässlich der diesjährigen KLSP fand die Gründungsversammlung der Working Terrier World Union (WTWU) in Sarstedt statt. Moderator Uwe J. Geyer konnte die Deligierten der Gründungsmitglieder aus Tschechien, Österreich, der Schweiz und Deutschland, sowie weitere interessierte Gäste begrüßen.

Diese Arbeitsgemeinschaft hat zum Ziel, in den Fachbereichen Gebrauchshundesport (IPO, FH), Obedience und Agility Weltmeisterschaften zu organisieren und durchzuführen. Zunächst werden sich die Bemühungen auf den Gebrauchshundesport konzentrieren, für die anderen Bereiche müssen noch Mitstreiter gewonnen werden.

Warum wird eine Weltmeisterschaft für unsere Terrier angestrebt? Andere Rassezuchtverbände (Boxer, Schnauzer, Bouviers und Hovawarte) treffen sich jährlich, um ihren Rasseweltmeister IPO zu ermitteln. Dieser hat dann durch eine Wildcard die Möglichkeit, an der FCI-WM aller Gebrauchshunderassen teilzunehmen. Bislang bestand dazu für unsere Terrier nur eine Chance durch Erreichen der ersten Plätze der VDH-DM IPO.

Zur 1. Vorsitzenden der WTWU wurde die Präsidentin des schweizerischen Airedale Clubs (ATS), Frau Patrizia Pedotti Bucher, zum Geschäftsführer Uwe J. Geyer gewählt.

Es wird angestrebt, einen Kooperationsvertrag mit der FCI abzuschließen, eine Voraussetzung zum Erhalt einer Wildcard. Ferner sollen Kontakte zu Terrierverbänden anderer Länder geknüpft werden. Informationen über den Fortgang der Bemühungen werden sich (zeitnah auch in englischer Sprache) auf der Homepage des Fördervereins für Gebrauchshundesport finden (www.kft-foerderverein-ghs.eu).

Die erste WM könnte bereis 2018, wahrscheinlicher aber erst 2019 stattfinden. Über die Qualifizierungsmodalitäten entscheidet das einzelne Mitgliedsland.

Eine Weltmeisterschaft für unsere Terrier würde interessante Anreize schaffen, sich im Hundewettkampfsport zu engagieren und die Kontakte zu unseren ausländischen Hundefreunden zu intensivieren und zu fördern.

Brigitte Stevens

 

English version coming soon

 

 

 Protokoll Gründungsversammlung / Protocol founding meeting

Protokoll Gründungsversammlung
Protokoll Gründungsversammlung 5.Okt.2018.docx (52.29KB)
Protokoll Gründungsversammlung
Protokoll Gründungsversammlung 5.Okt.2018.docx (52.29KB)



English version coming soon